Schmerzen beim Laufen?

Schmerzen im Knie?

Läuferknie / Ilio-tibiales Bandsyndrom?

Was tun bei Knieschmerzen?

Kniegelenkschmerzen nach dem Joggen bzw. Laufen?

Neben Achillessehnenentzündung, Hüftgelenksschmerzen, Fersenspornschmerzen, Schienbeinkantensyndrom, Mittelfußschmerzen und den Sprunggelenksverletzungen sind Schmerzen im Knie bzw. Knieverletzungen die häufigsten Problematiken in den Körperstrukturen, die im Laufsport anzutreffen sind.



Jede Verletzung & jeder Schmerz hat seine Ursachen!



Schmerzen im Knie beim Laufen

Gesund laufen ohne Schmerzen...

Schmerzen im Kniegelenk

Schmerzen im Kniegelenk - das Kniegelenk ist eine "hochsensible" anatomische Struktur die unter biomechanischen Betrachtungsweisen in der Kinematik und Dynamik Rückschlüsse zu möglichen Ursachen von Gelenkproblematiken zulässt. Das Kniegelenk ist ein Dreh-Scharniergelenk (Trochoginglymus), welches durch die Muskulatur bzw. Sehnen in der Dynamik stabilisiert wird. Eine Bewegung beim Laufen erfolgt über die Ausnutzung der Schwerkraft durch Verlagerung des Körperschwerpunktes im Zusammenspiel entsprechender Muskelketten und involvierter Körperstrukturen. Das Zentralnervensystem stellt für die Bewegungsabläufe das entsprechende Programm bereit. Propriozeptive Rückmeldungen unseres Körpers bzw. Informationen unserer Sinnesorgane liefern wichtige Signalmeldungen für die Steuerung der Motorik. Neben der Beugung und Streckung lässt das Kniegelenk, je nach Stellung des Gelenkes, auch leichte Rotationsbewegungen zu. Die Stellungsänderung des Gelenkes erfolgt um eine nicht feststehende Drehachse (Gleitvorgang). Bewegungen im Kniegelenk weisen ein ausgeklügeltes Zusammenspiel verschiedenster Körperstrukturen auf. Gerät dieser anfällige Balanceakt durcheinander, kann es schnell zu Problemen und Knieschmerzen kommen. In Deutschland suchen immer öfter Menschen mit Knieproblematiken bzw. Knieschmerzen einen Bewegungs- und Haltungsanalyse-Experten auf. Insbesondere beim Joggen & Laufen kann eine Video Laufanalyse Defizite in den Bewegungsmustern und der Lauftechnik aufdecken. Hochgeschwindigkeitskameras erfassen Gelenkstellungen & Achs(fehl)stellungen im Millisekundenbereich, Oberflächen EMG als auch Fußdruckmessungen liefern in der Auswertung Messergebnisse zum Muskelstatus bzw. zu den dynamischen Kraftvektoren. Knieschmerzen und Knieverletzungen belegen in der Rangliste der „verletzungsbedingten Ausfälle beim Laufsport“ immer vorderste Plätze. Neben Empfehlungen zum Lauftraining sowie demLaufschuhkauf ist das Aufzeigen eines „gelenkschonenden“ Laufstils ein wirksames Mittel, um prophylaktisch Gelenkstress vorzubeugen. Akute Erkrankungen und Schmerz-Therapien gehören in medizinische Behandlung durch einen Facharzt. Ein positiver Trend in der interdisziplinären Zusammenarbeit ist die Einbeziehung von Gang- Bewegungsanalytikern bei der Therapiegestaltung. Die „Running Analysis“ im Lauflabor unterstützt die Therapie durch Verifizierung der Befunderhebung und bietet durch Biomechanische Messungen konkrete Anhaltspunkte für die Therapieoptimierung. Ungefähr zehn Prozent der Deutschen haben mit Schmerzen in den Kniegelenken zu kämpfen, die ganz unterschiedliche Ursachen haben können.

Knieproblemen & Knieschmerzen beim Laufen, Marathon & Joggen

Knieproblemen & Knieschmerzen beim Laufen, Marathon & Joggen kündigen sich an... Wer mit Knieproblemen zum Arzt geht, wird in den meisten Fällen zu hören bekommen, dass diese wohl entweder durch ein Unfalltrauma entstanden oder Folge einer Arthrose im Knie sind. Diese nennt sich Gonarthrose und beschreibt Verschleißerscheinungen im Kniegelenk.Diese degenerativen Veränderungen können bis zur Zerstörung des Gelenkknorpels führen. Aber auch andere Strukturen des Gelenkes wie z.B. die Gelenkkapsel und artikulierende Knochen können aufgrund von krankhaften Veränderungen in ihrer Funktion beeinträchtigt werden. Verursacht wird diese Form der Arthrose zumeist durch eine Überbeanspruchung des Gelenks. Wenn die Knorpelschicht rissig oder komplett zerstört wird, kommt es dazu, dass die Knochen im Kniegelenk aneinander reiben, was starke Schmerzen zur Folge hat. Weitere Ursachen der Gonarthrose (die übrigens nicht nur bei alten Menschen sondern auch bei jungen Leuten auftreten kann) sind Fehlbelastungen durch Fehlstellungen im Gelenk (zum Beispiel bei O- oder X-Beinen), Übergewicht oder nicht richtig verheilte Verletzungen wie Brüche oder Schäden an den Bändern. Selten aber dennoch nicht komplett auszuschließen sind Stoffwechselstörungen wie Diabetes, Gicht und rheumatische Erkrankungen.

Knieschmerzen Therapie & Prophylaxe

Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist der Schlüssel bei der Therapie bzw. Prophylaxe von Knieverletzungen... Wenn Knieschmerzen etwas gemeinsam haben, dann, dass sie zumeist in äußerst unterschiedlicher Art und Weise von den Patienten empfunden werden. Sie können in Form eines Stechens, Ziehens oder Drückens auftauchen, Krämpfe verursachen oder als dauerhafter Schmerz in Erscheinung treten. Dabei müssen gar nicht unbedingt äußere Erscheinungen erkennbar sein. Wenn, dann zeigen diese sich aber meist in Form von Schwellungen oder Ergüssen. Manche empfinden die Knieschmerzen erst nach längerem Laufen oder nach Treppensteigen, andere haben auch beim Sitzen Schmerzen. Bei Bänderproblemen kommt es zu einer Art Instabilitätsempfinden im Knie. Zu empfehlen ist es in jedem Fall, bei Knieproblemen einen Facharzt aufzusuchen und den Beschwerden genau auf den Grund zu gehen, da bei falscher Behandlung oft noch ein sehr viel größerer Schaden angerichtet werden kann. Nur ein Experte kann feststellen, ob es sich tatsächlich um eine Form von Arthrose handelt oder andere Ursachen zugrundeliegen. Wenn das Gelenk lediglich überlastet wurde, so empfiehlt man in den meisten Fällen einfach Ruhe und Schonung. Zudem ist es für die Besserung der Schmerzen zuträglich, wenn man sich gesund ernährt und Übergewicht vermeidet. Oftmals treten bei übergewichtigen Menschen Knieprobleme auf, die durch Gewichtsreduktion schon gelindert werden könnten. Bei schwerwiegenderen Problemen wird die Einnahme entzündungshemmender Schmerzmittel empfohlen. Doch auch Akupunktur wird bei Entzündungen in Betracht gezogen. In manchen Fällen ist ein oeperativer Eingriff notwenig, beispielsweise bei Bänderrissen. Dies ist inzwischen zu einem Routineeingriff geworden, der es dem Patienten schon nach relativ kurzer Zeit wieder erlaubt, ein normales Leben zu führen. In degenerativen Fällen kann der Einsatz einer Gelenkprothese in Erwägung gezogen werden.

Zoom & Route berechnen

... Wo Schmerzen sind ist auch noch Leben ....
Diese Seite lebt vom Weitersagen!